Banner Logo
BACKSTAGE

Home

Programm

Rock Lounge

Hard Rock Nights

Andys Metal Journey

Taktlos Rock

Playlists

Interviews

Charts

Team

Contact

Stream FAQ

Verlosungen

Unterstütze uns

Online Shop

Partner Links


clicken und gucken

english


DONATE


Deine Banner-Werbung bei uns? Kontaktiere uns per
Jetzt im Handel!

CD REVIEW

MORS PRINCIPIUM EST
Seven
AFM Records

Die Finnen werden wohl auch mit ihrem neuesten, knapp und knackig “Seven" betitelten Output für rote Köpfe sorgen. Allerdings nur bei jenen, welche die “Sonata Arctica des Death Metal" bisher auch nicht mochten, sei es wegen den sehr sauberen, schon fast sterilen Produktionen, dem sehr mechanisch klingenden Drumsound aus der digitalen Rumpelkiste oder der orchestralen Ausrichtung allgemein.

Wem all dies hingegen gepflegt am Allerwertesten vorbeigeht, wird sich daran ergötzen, dass das kreative Duo Ville Viljanen (Gesang) und Andy Gillion (Gitarren, Programmierung) wieder eine Wundertüte gefüllt mit klassizistischen Melodien, flotten Riffs, Keyboards, Orgeln, Doublebass-Geboller, Streichern, melodischen Leads und wüstem, aber klar definiertem Growlgesang hergezaubert hat.

Dass sich dabei zumindest einzelne Songparts hart an der Grenze zum Hollywood-Kitsch bewegen, will ich gar nicht abstreiten. Allerdings habe ich den Eindruck, dass man gerne und schnell in diese Ecke gestellt wird, sobald man sich orchestraler Elemente bedient, und die Bewertung der kreativen Leistung bleibt dann meistens auf der Strecke.

Da ich aber Bands wie Fleshgod Apocalypse und Dimmu Borgir mag, treten Mors Principium Est bei mir eine offene Tür ein, und ich bin durchaus in der Lage, die Arbeit zu würdigen, die hinter der Erschaffung solch epischer und vielschichtiger Klänge steht.

Diese befinden sich bei dieser Truppe eigentlich schon gewohnheitsmässig auf konstant hohem Niveau, wobei diesmal im direkten Vergleich zum Vorgänger "Embers Of A Dying World" die Gitarren wieder mehr im Vordergrund stehen und die orchestralen Klänge immer noch deutlich aber auch diskreter zu vernehmen sind, was als weiterer Pluspunkt zu betrachten ist. Schmuckes Ding!

Mirko B.
Punkte: 8.9 von 10

→ In diese CD reinhören und online bestellen bei CeDe.ch

Weitere CD Reviews gibt es auf www.metalfactory.ch
Clicken und hören!

CD REVIEW
by Metal Factory Logo
MORS PRINCIPIUM EST
Seven
AFM Records
Lesen & Hören
Cover der aktuellen CD-Besprechung

LIVE SZENE
Clubs
 Hier steppt der Bär!   Hier steppt der Bär! Hier steppt der Bär!

Einzelne Events
Events die wir supporten

ROCKSTATION CLIPS
auf unserem Kanal bei clicken und gucken

v 1.5 © 2005-2020 by ROCKSTATION